Le Malheur 2018

im Atrium Amras Innsbruck
am 12.10.2018 um 19:00 Uhr

Alf Lengauer Heike Cybulski Susanne Feld-Blum Klaus Rott Rudi Schwarz Helmut Stangl


Mehr Informationen
Alf Lengauer

Alfred Lengauer

Maler und Künstler

„Die Malerei ist mein seelischer Ausgleich zu dem Wahnsinn der sich Leben nennt, durch die Malerei erreiche ich den Zustand völliger Ausgeglichenheit und tiefster Zufriedenheit.” — Alfred Lengauer

Alfred Lengauer, geboren 1961 in Wörgl ist ein echter Autodidakt. Dabei begann seine künstlerische Laufbahn erst nach Ende seiner sportlichen Karriere, in der er es bis zum Junioren Europameister im Skispringen brachte.

Seit 2002 beschäftigt er sich intensiv mit der Malerei die er unvoreingenommen mit expressiver Kraft in Acryl auf die meist großflächige Leinwand bringt. Dabei entstehen Werke in denen sich das Abstrakte mit dem Gegenständlichen auf unverwechselbare und sehr gekonnte Weise verbindet.

Bei den Bildern von Alfred Lengauer stehen Strukturen und das Spiel der Farben zwischen Licht und Schatten im Vordergrund. Der kreative Prozess besteht aus Inspiration, sich auf Neues einzulassen und das geistige Bild in Farben umzusetzen. Beim Malen verliert er sich jedes mal aufs Neue, damit er sich dann selbst mit tiefster Zufriedenheit wiederfinden kann. Jedes Bild ist eine Gratwanderung, aber genau diese macht es für ihn so faszinierend und spannend.

Stillstand ist für Alf undenkbar! So ist es selbstverständlich, dass sein Schaffen immer für neue Techniken und Stile offen ist.

Auszeichnungen